Ausflug, diesmal an die Weser nach Wehrden, die nördliche Ortschaft Beverungen`s im Kreis Höxter

Und wieder nutzten wir das schöne Herbstwetter für einen Ausflug an die Weser, wo wir direkt an der Weser die noch wärmende Nachmittagssonne im September geniessen durften.

Anschließend fuhren wir wieder durch den Reihnardswald nach Hause, wo wir den Übergang in den Sonntagabend mit einem schmackhaften Abendessen ausklingen ließen. Uns allen hat dieser Kurztripp viel Freude bereitet.

Einführung eines neuen Qualitätsmanagment – integriert mit der Entbürokratisierten Pflegedokumentation SIS

Einführung einer neuen Qualitätsstruktur mit  entbürokratisierter Pflegedokumentation (SIS)

Um auch in Zukunft für jeden Bewohner unserer kleinen Einrichtung eine individuelle Pflege und Betreuung hinzubekommen, implementieren wir zur Zeit eine neue Qualitätsstruktur, die es ermöglicht , zukunftsweisend eine intensivere, entbürokratisierte, Pflegedokumentation ( SIS = Strukturierte Informations Sammlung ) praktizieren zu können.

Eine neue, motivierte Pflegedienstleitung, mit sehr viel Kernkompetenz in Qualitätsdokumentation, sowie 3 neue Mitarbeiter haben im August Ihre Arbeit bei uns aufgenommen.

Wir heißen Sie herzlich willkommen im Team und wünschen Ihnen einen guten Start.

Alle unsere Mitarbeiter haben sich in den letzten Wochen sehr engagiert diesem Thema gewidmet und die Prozesse gemeinsam erfolgreich erarbeitet. Dafür einen herzlichen Dank.

Wir freuen uns riesig darauf, auch im Hinblick auf die nun leider etwas nach hinten versetzte Renovierung unserer Einrichtung, mit diesem neuen Konzept arbeiten zu dürfen.

Nur ein motiviert, engagiertes Team mit Freude an dem was es macht, ist in der Lage Berge zu versetzen. Dem die nötige Anerkennung und Wertschätzung zu schenken ist eine grosse Herausforderung, die sehr oft in Vergessenheit gerät.

Gerade in der ausführenden Pflege, bei Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Defiziten, sind Fähigkeiten und Kompetenzen von nöten, die es verdienen, wertgeschätzt zu werden.

Eine grosse Freude und Zufriedenheit spüren zu können, wenn dieses einmal, ehrlich erkannt und gelebt wird, wäre ein großer Wunsch.

Spontanausflug an einem Sonntagnachmittag.

Unser gemeinsamer Ausflug – mal ganz spontan, durch das Weserbergland zeigte seine positiven Spuren, sodass wir in regelmäßigen Abständen diese schöne Abwechslung für uns alle weiter durchführen werden.

Start war mit dem Bus in Gottsbüren, weiter ging es bis nach Hann Münden entlang der Weser. Nicht genug bekommen, fuhren wir weiter entlang der Werra bis nach Witzenhausen, wo wir dann die Heimreise über Kassel antraten.

Alles in allem war dies ein gelungener Sonntagnachmittag, wo zu unserem Glück auch noch das Wetter sehr gut mitspielte.

Aktiv gegen den Fachkräftemangel

Auch wir, das Seniorenpflegeheim Trendelburg, spüren (wie alle anderen Einrichtungen in der Seniorenpflege) den Fachkräftemangel. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die Beratungs- und Unterstützungsangebote des ZIP Hessens ( Zentrum zur Anwerbung und nachhaltigen Integration Internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte) in Anspruch zu nehmen.

Das ZIP Hessen unterstützt ambulante, teilstationäre und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Krankenhäuser bei der Anwerbung, Anerkennung und Integration von Pflege- und Gesundheitsfachkräften aus dem Ausland.

Erfreulicherweise hat unsere Einrichtung parallel dazu eine neue Mitarbeiterin gewinnen können, wo die meisten Voraussetzungen schon vorhanden sind, um eine langfristige Anerkennung als Pflegefachkraft über die Anerkennungsbehörde hier in Hessen zu bekommen. Dieses werden wir mit allen Engagement unterstützen.

Frau L. hat ein 3-jähriges Hochschulstudium in Pflege absolviert, zudem die 3-jährige Schule Fachrichtung Krankenpflege mit erfolgreicher Qualifikation hinter sich gebracht. Außerdem arbeitete Sie schon einige Jahre in der praktischen Krankenpflege. Sie lebt schon einige Jahre hier in Deutschland und ist bestens integriert. In gemeinsamer Absprache mit Frau L. wird unsere Einrichtung Frau L. den noch fehlenden berufsbegleitenden Sprachkurs (B2) anbieten wollen, so dass dann auch die letzte Hürde an Formalitäten genommen ist und der Anerkennungsprozess beginnen kann. Wir freuen uns riesig drauf.

Lernen Sie das ganze Team kennen (Link)

Für die Zukunft ist der nächste Schritt gemacht – Einführung der Elektromobilität –

Unsere Einrichtung hat Ihre Mobilität mit einem ersten komplett elektrisch betriebenen Fahrzeug erweitert. Damit steht das Seniorenpflegeheim Trendelburg in unserer Region, auch in der Mobilität, für ein nachhaltig, orientiertes Unternehmen mit Blick auf die Schonung unserer wichtigsten Ressourcen.

Neues Jahr, neues Heim!

Im Jahr 2019 wird das Seniorenpflegeheim Trendelburg eine rundum Modernisierung erfahren. Finanzielle Mittel sind nach erfolgreicher Arbeit gesichert und die Vorbereitungen können beginnen.

Hierzu werden noch einige Informationen folgen!